Hier findest Du alle Links und Infos zu meinem Song “Traum”.

Infos zum Song:
Artist: Sajin Stroke
Autor: Sajin Stroke (Johannes Meier)
Komponist: Sajin Stroke (Johannes Meier)
Mixdown: Sajin Stroke (Johannes Meier)
Mastering: Sajin Stroke (Johannes Meier)

Lyrics

INTRO/REFRAIN 1:
Was jetzt? Wenn das Leben niemals nachlässt?
Ja ich lebe nach ‘nem Traum, will auf ewig eine Frau
Und den gebe ich nicht auf, auch wenn es meine Seele raubt
Wozu jetzt? Wenn das Leben das nicht zulässt?
Ja ich lebe nach ‘nem Traum, will mein Mädel und ein Haus
Und den gebe ich nicht auf, auch wenn es meine Seele raubt

PART 1:
Hab versucht sie zu finden bis die Wunden klafften
Bin verflucht oder entschwunden einer Untertasse
Auf dem Planet Erde zählt nur Schmuck und Patte
Kein Kuss, zählen tut Asche, inmitten dunkler Gassen
Führt die Lust als Masche dann zum Verlust der Klasse
Verschrumpelt und verblasst ist, das Herz, Frage was ist
Wenn es nie wieder schlägt, nie wieder lacht
Wenn man vergisst, wie es geht, wie man jemand lieb hat
Sie erzählen Geschichten von wegen Prinzen gibt es nicht mehr
Nein, aber guck sie sind hier nichts wert
Menschenmassen ziehen vorbei, sehe keine Lichter
Sie lassen Dich allein und ich sah
Sie wollen Anzugträger, wollen jeden Mann mit Leder
An den Sitzen des Ferraris, lieben diesen Glanz der Räder
Sie wollen Dollarzeichen, Diamanten gehen klar
Sie wollen Gold und keine brillianten Väter

REFRAIN 2:
Was jetzt? Wenn das Leben niemals nachlässt?
Ja ich lebe nach ‘nem Traum, will auf ewig eine Frau
Und den gebe ich nicht auf, auch wenn es meine Seele raubt
Wozu jetzt? Wenn das Leben das nicht zulässt?
Ja ich lebe nach ‘nem Traum, will mein Mädel und ein Haus
Und den gebe ich nicht auf, auch wenn es meine Seele raubt

PART 2:
Gib mir ein Zeichen, wo mein Puzzlestück ist
Es scheint verbuddelt im Nichts
Irgendwo muss es doch bleiben
Bevor die Mukke erlischt, die meinen Frust wegwischt
Ich bin so ratlos, verwahrlost, ja sag bloß
Wie ich nahtlos die Frau find mit dem richtigen Barcode
Wieder getäuscht, Herz gefroren, Nahtod
Zuerst ganz oben wie der Mann im Mond, dann schlaflos
Wenn Dich die Wolke Sieben fallen lässt, dann gibt es kein Erbarm’
Brust zerfetzt, Schmutz Asbest, reine Qualen
Sende SOS raus aus der großen weiten Welt
Kommt und rettet mich, weil mich am Boden keiner hält
Ich brauche einen Engel von einem anderen Planeten
Weil die Frauen auf Erden nichts auf einen Mann mit Plan geben
Wollen die Typen, die sie wie Drecksfleisch behandeln
Werd’ so niemals sein, ich verreck allein auf meinem Tandem

REFRAIN 3:
Was jetzt? Wenn das Leben niemals nachlässt?
Ja ich lebe nach ‘nem Traum, will auf ewig eine Frau
Und den gebe ich nicht auf, auch wenn es meine Seele raubt
Wozu jetzt? Wenn das Leben das nicht zulässt?
Ja ich lebe nach ‘nem Traum, will mein Mädel und ein Haus
Und den gebe ich nicht auf, auch wenn es meine Seele raubt
Was jetzt? Wenn das Leben niemals nachlässt?
Ja ich lebe nach ‘nem Traum, will auf ewig eine Frau
Und den gebe ich nicht auf, auch wenn es meine Seele raubt
Wozu jetzt? Wenn das Leben das nicht zulässt?
Ja ich lebe nach ‘nem Traum, will mein Mädel und ein Haus
Und den gebe ich nicht auf, auch wenn es meine Seele raubt